News

In diesem Link möchte ich auf Ergänzungen und Veränderungen hinweisen.

Am 29.8.05 habe ich den Aufsatz über Trauma und Alltag im Spiegel von Mythen leicht verändert .

Im Link  Triathlon habe ich über das Ende des Jahres 2004 und den Verlauf des Jahres 2005 Ergänzungen geschrieben mit einem Bericht im Link über Moritzburg.

Anschließend in der Nacht zum 30.8.05 folgt noch ein Bericht über Lensahn 05 mit Bildern der neuen Errungenschaften, den Seidenhühnern.

Am 2.10.05 habe ich Ergänzungen in "Alltagskonflikte im Spiegel uralter Mythen" und in der Langfassung "Trauma und Alltag im Spiegel von Mythen" hinzugefügt.

Am 6.10.05 habe ich Ergänzungen bei "Alltagskonflikte im Spiegel uralter Mythen" und in der Langfassung "Trauma und Alltag im Spiegel von Mythen" und in "panta rhei - gnothi s'auton "hinzugefügt.

Im März/April 06 habe ich angefangen, Artikel für den Weltexpress, eine Online-Zeitung, zu schreiben. Ich habe links in der Navigationsspalte einen neuen Link hinzu gefügt, zuerst in www.bholstiege.de, dann auf meiner HP bei funpic  (ohne www.) http://bholstiege.funpic.de. Bei funpic erschienen bisher die 1. drei Artikel nicht, die übrigen schon, bei der Schöpfungsgeschichte habe ich einfach das Bild nicht rein gekriegt.

Funpic wurde inzwischen 2014 geschlossen, meine dortige Webseite ist nicht mehr verfügbar. Ich habe inzwischen eine Neue bei bplaced  http://.holstiege.bplaced.net, dabei funktionieren aber nicht die Photoalben.

Im Herbst 06 habe ich einige Artikel im Weltexpress geschrieben, zuletzt am 5.2.07 über den Film "mein Führer".

Am 21.6.07 habe ich einen 2. Artikel über Doping in den Weltexpress gesetzt und Ende Juli 07 2 Artikel über Schmerz und Empathie.

Mitte Juli kamen noch Artikel über die Fibromyalgie und am 6.8.07 ein Artikel über Doping- Sucht hinzu, am 22.8. zwei Artikel über den Aberglauben im Gesundheitswesen anläßlich der Freilassung der bulgarischen Krankenschwestern in Libyen.

Mitte September 07 habe ich 2 Artikel über die Psychotraumatisierung in den WE gesetzt. Ende November und Anfang Dezember kamen noch drei Artikel nach über zweimonatiger Laufzeit, einmal über die Weiterentwicklung der Psychoanalyse nach151 Jahren Freud und 2 Artikel als Fortsetzung der Serie über Psychotraumatisierung und zwar über das Patriarchat als Traumafolge, Entwicklung und Geschlechtertrennung.

Anläßlich eines Artikels in der Frankfurter Rundschau Ende Jan. 02 von Götz Aly über die Gemeinsamkeiten der 33er, Hitlers Generation zur Machtergreifung, einem neuen Begriff, mit den 68ern habe ich mir Gedanken gemacht, ursprünglich in einem Artikel, der so sehr anwuchs, daß ich ihn auf drei verteilt habe, zuerst Auszüge des Artikels mit Stellungnahmen "die 33er, die Väter der 68er?", dann über den Vernichtungswahn und die Übertragung von Schuld, zuletzt über die Schwierigkeiten der Aufarbeitung.

Am 2.3.08 habe ich mit Claudia nach einem Artikel in der Frankfurter Rundschau über Sexualtherapie 60 Jahre nach dem Kinsey-Report einen eigenen Artikel verfaßt "Flaute in den Ehebetten oder sexuelle Befreiung?"

Ende März haben wir den Bestseller "Feuchtgebiete" von Charlotte Roche zum Anlaß genommen, drei Artikel als Serie darüber zu schreiben, Claudia, ich und die junge italienische Literaturwissenschaftlerin Paola. Außerdem schrieb ich noch einen Artikel über "Inzest" nach dem Gerichturteil über das Halbgeschwisterpaar.

Ich stelle jetzt Mitte April 08 erstaunt fest, daß ich die nächsten 3 Artikel über die Psychotraumatisierung, die ich im September, November und Dezember 07 in den WE hineingesetzt habe.

Ebenfalls habe ich vergessen, einen Artikel von Anfang Februar 08 über ein modernes Psychosebehandlungskonzept, die Soteria, auf meine Homepage zu setzen.

Am 19.4.08 erschien nach einem Artikel in der Frankfurter Rundschau als Folge eines Gerichtsurteil wegen Inzests eines Halbgeschwisterpaares ein Artikel von Claudia und mir im WE.

Anfang Juni 08 wurde endlich ein Artikel über Burnout bei Ärzten fertig, in drei Teile unterteilt, die jedoch in wöchentlichem Abstand in den WE eingegeben werden.

Anfang/Mitte Juni habe ich auch den Bericht über Triathlon über Ende 07 und Anfang 08 ergänzt.

Anfang Juli 08 habe ich drei frisch eingescannte alte Photos mit Spiridon-Laufkumpels beim Laufen eingefügt.

Anfang November 08 habe ich über den weiteren Verlauf, vor allem Köln 08, berichtet.

Ende September/Anfang Oktober habe ich eine Motorradpressereise, 4 Tage an die Ardèche, unterteilt in vier Artikel, Teil 1Teil 2 und Teil3 über das Eßkastanienmuseum und Teil 4 über das Weinmuseum, 3 Tage nach Nordkorsika Teil 1 und Teil 2 mit einer Honda CBF 600 unternommen. Dazu habe ich noch einen Reisebericht der Mitfahrerin Baerbel aus einer von Jochen Ehlers, dem Reiseleiter, mir zugesandten Pdf-Datei übernommen, allerdings mit etwas veränderten Photos und etwas anderer Textansicht.

Inzwischen habe ich meine Schwierigkeiten mit Claudia und die Redigierung ist infrage gestellt, so daß ich die folgenden Artikelreihen vorläufig ohne Redigierung und Veröffentlichung im Weltexpress auf meine HP setze. Mitte Januar 09 habe ich einen Artikel in 2 Teilen über die inzestuöse Mutterliebe, Teil 1 und Teil 2 und eine 6 teilige Serie über die Industrialisierung im Gesundheitswesen, fußend auf Artikeln im bvvp-Newsletter, Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5 und Teil 6 hinein gesetzt. Bei allen fehlen noch Bilder. Ich hoffe, daß sie noch im Weltexpress veröffentlich werden, zumindest teilweise.

Ende Januar 09 habe ich einen Artikel über den chronifizierten Schmerz und die ersten 3 Teile einer Serie über die Psychotraumatisierung im Kindesalter und dessen Folgen ausgearbeitet. Mitte Mai 09 folgten Teil 4 und Teil 5. Alle Teile müssen aber noch überarbeitet werden, da mir immer neue Aspekte einfallen.

Ende März 09 habe ich auf Anregung eines  DocCheck-Artikels hin aus meiner Sichtweise einen Artikel über Hintergründe beim Amoklauf ausgearbeitet.

Ende August habe ich den Verlauf der Saison 2008 im Triathlon beendet und über den bisherigen Verlauf 2009 berichtet. Dabei sind Artikel über den Mitteltriathlon in Steinberg in der Oberpfalz, über die Ironman-Distanz in Bad Ems, der auch im Spiridon-Echo erschien und über meinen 1. Quadrathlon in Arendsburg. Anfang September habe ich den Bericht über den Quadrathlon in Köln hinzugefügt. Die letzten 3 Artikel erschienen auch Anfang Dezember im Weltexpress unter Sport aktuell.

Mitte Dezember 09 habe ich einen Artikel über psychologische Faktoren zur Verletzungsanfälligkeit im fortgeschrittenen Alter verfaßt und an das Spiridon-Echo geschickt.

Ab Mitte Dezember schreibe ich wieder im Weltexpress, nachdem der Chefredakteur Stephan Pribnow mit mir Kontakt aufgenommen hatte und an weiteren Artikeln interessiert ist. Bisher am 22.12. erschienen die Artikel, alle zuerst kurz auf der Titelseite, über Bad Ems, über die beiden Quadrathlons unter Sport - aktuell, die beiden Teile über die inzestuöse Mutter-Sohn-Beziehung und der 1. Teil über die Industrialisierung im Gesundheitswesen unter Leib und Seele.

Im November 2009 wurde ich für mich überraschend nach 25 Jahre als Gründungsmitglied des HTV (hessischer Triathlonverband) zum Ehrenmitglied ernannt. Dazu ein kleiner Bericht.

Zu den Artikeln über die inzestuöse Mutter-Sohn-Beziehung erhielt ich 2 Kommentare, die jeweils unten angehängt sind. Zum 1. einen Hinweis des Autors Alexander Markus Homes über sein Buch über die reale sexuelle Interesse der Mütter für die Söhne und Kinder. Mir wurde deutlich, wie harmlos ich noch geschrieben habe. Wenn ich es gelesen habe, werde ich mehr dazu mitteilen. Beim 2. Teil war der vernichtende Kommentar eines Analytikers dabei.

Anfang Februar 2010 sind alle 6 Teile der Industrialisierug im Gesundheitswesen drin. Beim letzten Teil über die Tricks der Pharmaindustrie erhielt ich am nächsten Tag einen Anruf des zitierten Autors John Virapin, der angetan war (Gespräch in englisch, das ich nicht so gut kann). Er wollte zuerst wissen, ob ich sein Buch gelesen habe, und ein Interview. Das Buchlesen werde ich nachholen und dann das Interview mit Claudia machen.

Anfang Februar kamen noch 2 Teile über psychologische Faktoren zur  Verletzungsanfälligkeit von Ausdauerathleten, Teil 1 in jedem Alter, Teil 2 in fortgeschrittenem Alter mit persönlichen Erfahrungen hinzu, außerdem ein Artikel über die Angst vor der Burka.

Mitte Februar habe ich einen Artikel über die Existenz Gottes veröffentlicht.

Ab Ende Februar 2010 erscheinen im Weltexpress peu a peu 5 Teile einer Serie über die Traumatisierung in der kindlichen Entwicklung.

Anfang/Mitte April habe ich einen Artikel über Gespräche mit dem Pharmakritiker John Virapen und über den sexuellen Missbrauch in Schulen und bei Priestern geschrieben.

Ende April 2010 erschien der Artikel über John Virapen's Buch "Nebenwirkung Tod - Die Wahrheit über Scheinwissenschaftlichkeit, Bestechung, Manipulation und Schwindel in der Pharmawelt“.

Anfang Mai erschien ein Artikel über die Identitätsstiftung und Überlebensstrategie durch Heiligkeit, prunkvolle Zeremonien, Doppelmoral, Bigotterie, Selbstgerechtigkeit und Scheinheiligkeit nach einem Bekenntnis des schwulen Priesters David Berger.

Anfang Juni 10 unternahm ich wieder eine Motorradpressereise mit Jochen Ehlers von Endurofuntours und 8 weiteren Journalisten, 4 aus Deutschland und 4 aus England, an die Ardèche. Der Test der Kawasaki Versys steht schon beim Weltexpress. Ein weiterer Bericht wird folgen, dauert aber wohl noch ein bißchen.

Mitte bis Ende Juli 2010 habe ich einen Artikel über die Fußball-WM, warum die Deutschen gegen Spanien verloren haben, und eine 3er Serie über die Triangulierung oder die innere Dreierbeziehung als Wiedergutmachung und innere Geburt des Subjekts im Weltexpress veröffentlicht, Teil 1, Teil 2, Teil 3.

Ende August 10 habe ich endlich von meiner Ardeche-Pressemotorradreise Anfang Juni in 2 Teilen berichtet.

Anfang September 10 ein Artikel über Hundeangst.

Anfang Oktober 2010 habe ich einen Artikel "Autoritärer Vater – ängstliche, weinende, zerbrechliche Mutter – zwei Seiten einer Medaille - der Kampf um die innere Deutungshoheit" im WE geschrieben.

Mitte Oktober war ich mal wieder mit Jochen Ehlers zu einer Motorradpressereise in Südfrankreich, diesmal ins Departement Gard, südlich der Ardeche. Wie es mir ergangen ist, könnt Ihr nachlesen unter dem Erfahrungsbericht mit der Kawasaki VN 900 und und dem Reisebericht Gard.

Anfang November habe ich bei der Navigation noch einen Link über meine Moppeds hinzu gefügt. Der Bericht über Gard ist leider immer noch nicht im Weltexpress, offenbar, weil mein zuständiger Redakteur Thomas Gensheimer auf Pressereise ist.

Mitte November habe ich beim Joggen im Niddapark einen Vogelbeobachter kennen gelernt, der mir interessante Beobachtungen erzählte.

Ende November 10 habe ich einen Artikel über Depression anläßlich des Jahrestages des Suizids von Robert Enke geschrieben.

Mitte Dezember 10 habe ich einen Artikel über Willensfreiheit, Entscheidungen, Verantwortung und Schuld am Beispiel des Strafvollzugs und Krankheitswesens geschrieben, Teil 1 aus neurobiologischer, strafrechtlicher, philosophischer und theologischer Sicht, Teil 2 aus persönlicher tiefenpsychologischer Sicht.

Anfang Januar 2011 ein Artikel über die Tragik des Gute-Mutter-Bildes bzw. -ideals und über den Gedächtnislauf zum 25 jährigen Jubiläum der DUV (Deutsche Ultramarathonvereinigung).

Anfang Februar 11 erschien ein Artikel über die Autoaggression. Thomas Gensheimer, mein Redakteur, hat zur besseren Gliederung die Zwischenüberschriften hinzu gefügt.

Ende Februar erschien ein Artikel über die Wahrnehmung, wegen der Überlänge in zwei Teile und zu den Plagiatsvorwürfen an Guttenberg.

Anfang/Mitte März 2011 habe ich zwei Artikel geschrieben, noch einmal über Guttenberg im Sinne des Ikaros-Syndroms und über männliche Sexualstörungen, dazu zwei Artikel über den Placeboeffekt und den Kindsmörder Magnus Gäfgen.

Anfang April 2011 erschien ein Artikel über den Hochrisikofaktor Mensch in der Hochrisikotechnologie Kernenergie.

Mitte April habe ich noch einen Artikel über Placebos geschrieben.

Anfang Juli wurde ein Artikel über Selbstheilungsmöglichkeiten bei Krebs hinein gesetzt.

Mitte September 11 habe ich einen Artikel über 9/11 und dessen noch üblere Folgen geschrieben.

Mitte Oktober 2011 schrieb ich über "Offenheit - das Unmögliche zu denken und auszuprobieren - Daniel Shechtman erhielt den Nobelpreis für die sogenannten Quasikristalle".

Mitte November 2011 ein Beitrag über den ewigen männlichen Initiationsritus.

Mitte Dezember 2011 habe ich auf Anregung von Sylvia Lugge die Rubrik "Weltexpress" in "Artikel" umbenannt, weiter nach oben gestellt, übersichtlicher gestaltet und eín Impressum.hinzu gefügt.

Ende Dezember 2011 habe ich einen Artikel über Selbstbestimmung und Überraschungen als heilende Kraft in den WE hinein gesetzt.

Anfang Januar 2012 ein Artikel zum Tode von Horst-Eberhard Richter über Schnittstellen der persönlichen Begegnung.

Mitte Februar 2012 ein Bericht über Elektro-Muskel-Stimulation (EMS), das ich ein Dreivierteljahr gemacht habe.

Ende Mai 2013 habe ich einen Bericht über meine Motorradpressereise an die Drome hinein gesetzt und 2 Monate später einen Reisebericht nach Franken.

Anfang Oktober 2013 habe ich einen Artikel über Rituellen sexuellen Mißbrauch hineineingesetzt, und ein paar Tage später über den Nocebo-Effekt..

Im September 2013 habe ich eine Pressereise mit dem Auto durch die Rhön gemacht und einen Artikel geschrieben.

Anfang Januar 2014 habe ich einen Artikel über Michael Schumachers tragischen Unfall und tiefenpsychologische Spekulationen hinein gesetzt.

Anfang Februar 2014 schrieb ich einen Artikel über das Coming-out von Thomas Hitzlsperger ( im Weltexpress und sf-basar), und der Schumacherartikel wurde durch 2 Absätze ergänzt noch einmal gebracht.

Anfang März 2014 wurde von mir ein Artikel über eine ganz normale Kindheit veröffentlicht.

Ende März setze ich einen Artikel, warum sich so wenig Frauen in den Chefetagen finden, in den Weltexpress.

Anfang April 2014 habe ich einen Artikel von der KV Hessen über die Pharmakotherapie größtenteils übernommen.

Anfang/Mitte April 2014 habe ich einen Artikel, die Fortführung einer ganz normalen Kindheit, geschrieben.

Mitte April schrieb ich einen kurzen Artikel über die Hilfe eines Geistheilers während der Therapie.

Anfang Mai 2014 habe ich einen Artikel über die Beschneidung des Jungen "Tradition versus Selbstbestimmungsrecht als Beispiel für christliche Überlieferung" geschrieben.

Am 21.8.14 habe ich einen Artikel über den bösen Blick in den Augen des Gegenübers und in den eigenen Augen veröffentlicht.

Ende August habe ich noch einen 2. Artikel über den bösen Blick und und den Folgen in Scham und Schuld nachgeschoben.

Mitte September habe ich einen Artikel über "Gleichheit und Gerechtigkeit - keinem darf es besser gehen oder es droht ein Verrat an der gemeinsamen Sache" geschrieben. Zufällig wurde dies Thema anschließend in den Medien diskutiert.

Anfang Dezember 2014 habe ich eine Artikel über "Betrachtungen zum Begleitband "Haut ab!" der Ausstellung im jüdischen Museum in Berlin in den Weltexpress und in den sfbasar gesetzt und Mitte Dezember eine Revision, das Männlichkeit etwas Böses und Gefährliches, bedeutet, in der Version des sfbasars.

Anfang Januar 2015 habe ich eine Rezension des Buches von Leon Wurmser  "Scham und der böse Blick, Verstehen der negativen therapeutischen Reaktion" in den sfbasar gesetzt. Stefan Pribnow habe ich per email nicht erreicht, es kam zurück. Ich muß nachfragen, was los ist. Inzwischen habe ich erfahren, daß ich eine andere email-Adresse nehmen muß, da die Webseite gelegentlich von Hackern aus der Ukraine lahm gelegt wird.

Mitte Januar habe ich einen Artikel über die Frankfurter Wasserhäuschen geschrieben.

Mitte Februar veröffentlichte ich einen Artikel zu dem Buch von Peter Götzsche zur Korruption im Pharmawesen.

Am 1.5.15 habe ich einen medizinethischen Artikel über die ärztliche Kunst des Unterlassens nach einem Interview mit Prof, Majo in der Ärztezeitung in den WE gesetzt.

Anfang November 2015 habe ich mit einer Serie von Artikeln "Wie sag ich's meinem Kinde - dem Kind in mir selbst? angefangen, im Dezember Teil 2 "meinem latenten, allmächtigem Größenbild" und Teil 3 "hinsichtlich der Sexualität".

Mitte Dez. 2015 habe ich einen Artikel über "Ein Empathieproblem - Frauenfeindlichkeit und sexuelle Unterdrückung - Genitalverstümmelung, Zwangsmästen und Brustbügeln" verfaßt. Neuerdings sind meine Artikel auch unter http://salon-philosophique.de zu lesen.

Ende Januar 2016 habe ich einen Artikel über "Liebevolles Verständnis - über die Empathie des Säuglings und des Kleinkindes für die Mutter, den Vater, die Familie oder die Kultur" in den Weltexpress gesetzt.

Ebenfalls im Januar 2016 habe ich einen Artikel über "das hohe Lied auf das Matriarchat - das mütterliche Prinzip ist besser für die Welt" gesetzt..

Anfang Februar habe ich einen Artikel über die "Hintergründe von Zukunftsängsten und -sorgen - dem Psychotherapeuten über die Schulter geschaut" geschrieben.

Mitte März 2016 habe ich einen Artikel über den "Gefühlsklumpenantikörper" verfaßt.

Ende April habe 2016 ich einen Artikel über "der Bart ist die Burka des muslimischen Mannes - Über das tabuisierte Geschlechterverhältnis" geschrieben.

2 Tage später habe ich einen Artikel "Entscheidungen im Alltag aus psychologischer Sicht" als Replik auf den Kabarettisten Florian Schröder "Entscheidet Euch" geschrieben.

Mitte Mai habe ich einen Artikel hinterher geschickt "Zum Zeitpunkt der Entscheidung entscheidet der Mensch immer richtig, auch bei Lüge und Verrat – Gilt das auch im Falle von Kriminalität, Terrorismus oder Kriegstreibern?"

Ende November 2016 habe ich einen Artikel über "den Fluch der Erblast - Über die transgenerationelle Weitergabe des Neides" geschrieben.

E

nde Dezember 2916 habe ich einen Artikel über "Der Wunsch nach Nichtexistenz als Ausdruck von anderen nicht geliebt und anerkannt zu werden sowie der eigenen Liebesunfähigkeit" geschrieben.

Januar 2017  veröffentlichte ich mehrere Artikel,

einmal "über die Allgegenwärtigkeit von Rache und Schadenfreude – Ein Gefühl des heimlichen Triumphes und dessen tabuisierten Verbots",  2.
"Die Angstrhetorik hat momentan die Lufthoheit" und 3.
"Warum Donald Trump von der Hälfte der US-amerikanischen Bevölkerung gewählt wurde – Versuch einer sozialpsychologischen Erklärung".

Ende Febr. 20017 schrieb ich einen Artikel über " die Ambivalenz des Lebens, sowohl das eine als auch das andere zu wollen, ist für viele die Crux des Lebens.